Archive for February, 2011

NFL verbietet Spielern die Teilnahme an Charity Poker Turnier

Thursday, February 24th, 2011

Nach Angaben von Showbiz411, hat die National Football League ihren Spielern kürzlich verboten, an einem Charity Pokerturnier teilzunehmen. Letzten Sonntag kamen etwa 25 NFL Spieler ins Golden Nugget in Las Vegas, um an einem Pokerturnier zugunsten der Starkey Hearing Foundation teilzunehmen. Diese gemeinnützige Organisation liefert kostenlose Gehörhilfen an Kinder und Erwachsene in der ganzen Welt. Viele bekannte Stars und Poker Profis nahmen ebenfalls an dem Turnier teil, dessen gesamten Einnahmen an die gemeinnützige Organisation in Minneapolis gehen sollte.

Doch bevor es zum “shuffle up and deal” kommen sollte, erfuhr die NFL davon und verbot ihren Spielern daran teilzunehmen. Sie bekamen gesagt, sie könnten es sich angucken und andere Teilnehmer anfeuern aber nicht mitspielen. Offensichtlich nahmen einige der bekanntesten Spieler wie Adrian Peterson und Larry Fitzgerald die Reise nach Vegas auf sich, um an dem Turnier teilzunehmen.

Die NFL führt seit langer Zeit einen Kampf gegen Online-Glücksspiel. 2006 kämpften sie dafür, dass die UIGEA keine Passagen enthielt, die sich negativ auf Fantasy Football im Internet auswirkten. Das Verbot an dem Turnier teilzunehmen zeigt, dass sie ihre Meinung gegenüber Poker und Glücksspiel nicht geändert haben.

Letztes Jahr nahm NFLs All-Time Leading Rusher, Hall-of-Famer Emmitt Smith, am WSOP Main Event teil. Ich war da an Tag 1D an welchem Emmitt sagte: “shuffle up and play”, eine leichte Variation des traditionellen “shuffle up and deal” welches zu Beginn des Turniers gesagt wird. Offensichtlich ist die Liga etwas entspannter, was die Freizeitbeschäftigungen ihrer ehemaligen Superstars angeht, verglichen damit, wie sie ihre arbeitenden Spieler behandeln.

Poker Rap macht sich über Prahlad Friedman lustig

Wednesday, February 23rd, 2011

Prahlad Friedman, High-Stakes-Phänomen/Rapper/Veganer/Sellout, ist das Thema eines Auto-Tune Rap Video, welches von TwoPlusTwo Forum Mitglied SrslySirius erstellt wurde. Und es ist viel, viel besser als jeder Rap den Prahlad gemacht hat. Das Lied macht sich darüber lustig, dass Prahlad einen Sponsorship-Deal mit einem Online-Poker-Raum unterzeichnet hat, der ihn um Millionen betrogen hat. Ein paar sehr bekannte Profispieler werden in der letzten Zeile vor den Bus geworfen.

Hört es euch an

Die Wichtigkeit des Finaltisches

Tuesday, February 22nd, 2011

Jedes Mal wenn du einen Finaltisch eines großen Multi-Table-Turniers sitzt, sitzt du an einem der wichtigsten Pokerspiele deines Lebens. Unglücklicherweise begreifen die meisten Spieler dies nicht. Für viele Spieler, und ich war auch mal so einer, ist das erreichen des Finaltisches bereits das Ziel. Du schiftest und grindest für Stunden durch ein Turnier, angefüllt emotionalen Höhen und Tiefen bis du endlich … Den Finaltisch erreicht hast! *Aufatmen!* High Fives werden verteilt. Alles ist gut in der Welt. Wir können uns endlich entspannen und etwas Spaß beim Poker spielen haben!

Diese Herangehensweise ist ein Leak. Wenn überhaupt sollten Turniere genau anders herum angegangen werden. Statt zu schwitzen und sich die Haare darüber heraus zu reißen, ob man an den Finaltisch kommt, sollte man sich darauf konzentrieren die richtigen Entscheidungen zu treffen und auf nichts anderes als seine Gegner am Tisch.

Wenn du das Glück hast den Finaltisch zu erreichen kannst du in den angespannten, kämpferischen Zustand switchen, den deine Gegner gerade abgelegt haben, weil sie ihr Zeil erreicht haben. Den Finaltisch zu erreichen war nie der Grund geistig aufzuatmen. Perfekt zu spielen, bis man keine Entscheidung mehr zu treffen hat, ist der Grund zum Aufatmen.

Der Grund, warum Finaltische so wichtig sind, liegt an den Summen um die gespielt wird. Der Unterschied zwischen dem Sieg und sagen wir mal dem sechsten Platz kann den Unterschied dazwischen ausmachen, ob man den nächsten Mega-Downswing abfangen kann oder Bankrott geht. Es kann den Unterschied dazwischen bedeuten, ob man höhere Stakes spielt oder ob man sich auf dem jetzigen Level abmüht, während man weiter auf den „großen Durchbruch“ wartet. Es kann der Unterschied zwischen einem Mercedes oder einem Kia bedeuten. Es geht um so viel an Finaltischen, dass alles weniger als der komplette Fokus und Intensität ein großes finanzielles Leak darstellen kann.

Nehmen wir zum Beispiel Bill den Online-Poker-Profi. Bill spielt fast jeden Tag Turniere. Ein sehr fähiger Spieler. Bill hat im letzten Jahr 40.000$ mit Online-Poker gemacht. Bill erreicht einen Finaltisch an dem der erste Platz 45.000$ sind. Es sind noch sechs Spieler im Turnier. Bill liegt am unteren Rand aber hat einen noch ausreichenden Stack von 20 Big-Blinds. Der sechste Platz ist 10.000$.

Die nächste Stunde des Turniers wird Bills wichtigste Stunde des Jahres sein, im Sinne seines Einkommens. Alles kann Bill hier passieren. Er kann Sechster werden und ein jährliches Einkommen von 50.000$ haben oder könnte das Turnier gewinnen und ein Einkommen von 95.000$ haben. Und es wird sich innerhalb der nächsten Stunde entscheiden!

Siehst du wichtig der Finaltisch sein kann?

Für Bill ist es geradezu zwingend notwendig, völlig fokussiert auf seinen Finaltisch zu bleiben. Sollte er das Opfer eines Bad Beats oder eines Coolers werden, gibt es nichts, was er dagegen tun kann. „That‘s Poker“, wie man sagt. Aber was Bill sich nicht leisten kann, ist einen Fehler zu machen. Alles andere liegt außerhalb seiner Kontrolle.

Wenn du einen Finaltisch spielst, sei dir den Ausmaß deiner Entscheidungen auf deine Finanzen bewusst. Ein Finaltisch ist nicht der Ort um spektakuläre All-Ins mitzugehen oder Four-Bet Bluff All-Ins preflop zu machen. Früh in einem Turnier kann man dämliche Moves noch verzeihen. Immerhin warst du in diesem Turnier sowieso nicht viel wert. Aber an einem Finaltisch bist du viel mehr Wert als das ursprüngliche Buy-In. Spar dir die spekulativen, süßen Plays für einen anderen Tag, wenn es dich nicht soviel kosten wird, wenn es nach hinten losgeht.

Am Finaltisch bringst du nichts als dein A-Game und tust alles um deinen Stack zu behalten und auszubauen, wenn sich die richtigen Momente dafür ergeben. Lass deine Gegner diejenigen sein die loose Calls preflop machen, in blind-versus-blind Kämpfe mit schlechten Händen zu geraten und All-In Overbets zu machen, wenn die einzigen Hände die sowas callen, diejenigen sind, die sie schlagen.

Ein Finaltisch ist die wichtigste Stunde im Jahr, wenn es um dein Pokereinkommen geht. Lass es sich auszahlen.

Poker Xtranormal Videos

Sunday, February 20th, 2011

Einige der lustigsten Videos online werden von normalen Leuten auf Xtranormal erstellt. Die Seite erstellt Videos basierend auf dem Text, den man einstellt. Die Charaktere in den Videos haben roboterhafte Stimmen, was direkt zu der Witzigkeit der Filmchen beiträgt. Die meisten Xtranormal Videos sind schrecklich aber manche sind einfach zum Totlachen. Hier sind ein paar ziemlich Witzige Xtranormal Videos zum Thema Poker:

Typ beschwert sich über sein Glück nach einer Hand auf PKR.

Typ kauft sich in ein $10/$20 PLO für $4500 ein. Die Action geht sofort los.

Typ tiltet, nachdem er versucht, seiner weiblichen Kollegin sein Poker Hobby zu erklären.

Die Frau eines Kerls kommt, um ihm zu sagen, dass das Essen fertig ist, während er in einer großen Hand beim Online-Poker involviert ist.

Und natürlich gibt es dieses Video von JJS6866 aus unserem Pokerforum. Leider muss man diesen epischen Thread gelesen haben, um des witzig zu finden (wobei es vermutlich trotzdem nicht schlecht ist, auch wenn man nicht die ganze Story kennt). Kurze Zusammenfassung, was in diesem Thread passiert ist: Das Forenmitglied Lord Mushroom wurde von ein paar anderen Nutzern für SNGs gestaked und bestand darauf, dass seine Backer ihm eine Pokersoftware kaufen würde, die sein Spiel verbessern sollte. Als diese, natürlich, die absurde Bitte ablehnten, weigerte sich Lord Mushroom die Ergebnisse des Stakings zu posten und schrieb wann immer jemand mit ihm Kontakt aufnehmen wollte nur noch „$434“, der aktuelle Stand des Stakes zu dieser Zeit.
Hier das Video.

Wenn du ein witziges Xtranormal Video zum Thema Poker kennst, email es an cory@[die URL dieser Website] und wir werden es hier posten (also wenn es nicht ätzend ist).

Fünf Tipps um ein Profi Pokerspieler zu werden

Thursday, February 17th, 2011

Vor ein paar Wochen schrieben wir über das Pro Player Paradoxon, welches einige Gründe gegen eine Karriere als Pokerspieler aufzeigte. Aber bevor wir als ewige Pessimisten beschimpft werden, haben wir hier fünf Tipps zusammengestellt, wie man ein Profi Pokerspieler wird, für den Fall, dass jemand unseren vorherigen Kommentar ignorieren sollte:

Spiele viel…also…VIEL!

Wenn du professionell Poker spielen möchtest, musst du es wie deine Profession behandeln. Es gibt mehrere gute Gründe viel zu Spielen als Poker Profi. Zunächst einmal macht es Up- und Downswings deutlich weniger dramatisch. Wenn du nicht besonders viele Hände pro Tag spielst, kann sich ein ernster Downswing über Monate und Monate hinziehen. Wenn du viele Hände spielst, sollte ein ernster Downswing nur ein paar Wochen anhalten (vielleicht länger, wenn du Turniere spielst). Andersherum werden Upswings zu einer geringeren Ablenkung, wenn du viele Hände spielst. Ein Profi der nur sporadisch spielt könnte durch einen Upswing zu selbstsicher werden, was zu schlechten Ausgaben und zu schlechten Lebensentscheidungen führen kann. Ein Spieler, der viele Hände spielt, wird das Ende eines Upswings früher erleben und kann sich deshalb besser eine gesunde Einstellung bewahren, wenn es um professionelles Pokerspielen geht.

Durch das Spielen vieler Hände hast du wahrscheinlich ein viel besseres Verständnis deiner wahren Win-Rate. Dies Wissen kann unerlässlich sein, um zu wissen, wie viel du an deinem Spiel arbeiten musst und wie du dein ungefähres Einkommen berechnen musst. Um dir eine ungefähre Idee davon zu geben was ich meine, wenn ich sage „viele Hände“; eine grobe Angabe für Multi-Table Turniere wäre 100+ pro Woche. SNG Spieler sollten noch viel mehr anpeilen. Cash-Game-Spieler (und als kleiner Hinweis: Cash-Games sind vermutlich das Beste, wenn man professionell spielen möchte) sollten 10.000+ Hände pro Woche anvisieren.
.
Natürlich sollte man beim Versuch möglichst viel zu spielen niemals Kompromisse dahingehend eingehen, was die optimale Anzahl an Tischen, für eine bestimmte Zeitspanne ist, damit man nicht anfängt, suboptimale Entscheidungen zu treffen. Wenn also die Idee 100+ Turniere oder 10.000+ Hände in einem Cash-Game zu spielen, für dich erdrückend erscheint, dann solltest du dir vielleicht überlegen an deinem Spiel und deiner Fähigkeit zu Multitablen zu feilen, während du weiterhin deinem Job nach gehst.

Deine Bankroll ist dein Boss

Eines der netten Dinge des professionellen Pokerspielens ist, dass du keinen Boss hast. Ein Profi Pokerspieler muss nur sich selbst Rede und Antwort stehen. Jedoch würde ich anraten, dies nicht als völlig richtig anzusehen. Du hast einen Boss. Deine Bankroll ist dein Boss. Deine Bankroll sagt dir, was du kannst und was du nicht kannst. Genauso wie du in einem “echten Job” nicht weit damit kommen würdest, deinen Boss zu missachten, zu ignorieren oder ihn schlecht zu behandeln, so wirst du auch als professioneller Pokerspieler nicht weit kommen, wenn du das mit deiner Bankroll machst. Wenn du gut zu deiner Bankroll bist und sie respektierst, wird sie dich wissen lassen, wann du eine Beförderung bekommst. Es ist unmöglich langfristig als Profi Pokerspieler erfolg zu haben, wenn man kein solides Bankrollmanagement betreibt.

Dies ist kein Artikel über korrektes Bankrollmanagement (also wie viele Buy-Ins oder Big Blinds du haben solltest). Wenn du an dieser Art von Information interessiert bist, kannst du unseren Artikel über Bankrollmanagement lesen. Ein guter Weg die Varianz zu verringern ist es, Anteile mit anderen starken Spielern zu tauschen. Zum Beispiel kannst du eine Abmachung treffen, 10% von jedem Turnier an dem ihr beide teilnehmt zu tauschen. Es ist schwieriger so etwas in Cashgames zu machen, aber es ist möglich. Du musst es nur mit jemandem machen dem du völlig vertraust.

Wenn du dich an einem „shot” bei einem Turnier mit hohem Buy-In oder einem höheren Cashgame versuchen willst, überleg dir Anteile zu verkaufen. Es gibt genug Online-Poker-Datenbanken da draußen, dass du, wenn du ein Winning-Player bist, Anteile deines „shots“ an andere Spieler verkaufen kannst, die nachprüfen können, ob du ein Gewinner bist oder nicht. Mach nur nichts dummes, wie darauf zu beharren, dass deine Backer dir eine Software kaufen, die dein Spiel verbessern soll.

Umgekehrt kann auch das Kaufen kleiner Anteile von Spielern die sich an einem „shot“ versuchen eine gute Art sein die Varianz zu verringern. Stell nur sicher, dass du einen guten Deal machst, bevor du dein Geld investierst.

Gründe oder werde Mitglied einer Crew

Eines der besten Vermögenswerte auf dem Weg ein professioneller Pokerspieler zu werden ist es, Freunde zu haben, die auch professionell spielen. Eine Gruppe aus Freunden die ebenfalls versuchen professionell Poker spielen zu gründen oder ein Mitglied einer solchen Gruppe zu werden ist von unschätzbarem Wert. Du kannst diese Leute dazu bringen dir bei schwierigen Händen zu helfen, deine Emotionen in den Griff zu bekommen, wenn du auf Tilt bist und generell dein leben als Profi Pokerspieler um einiges lustiger und weniger isoliert gestallten. Dies ist vermutlich das best gehütete Geheimnis eines Profi Pokerspielers. Praktisch jeder der erfolgreich wurde, war Teil einer starken Gruppe von Freunden die sich gegenseitig geholfen haben ihre Ziele als Spieler zu erreichen.

Sichere deine Wetten ab

Dieser Tipp steht irgendwie im direkten Kontrast zum ersten Tipp aber versuche andere Einnahmequellen neben dem Pokern zu haben. Dies kann auf verschiedene Art und Weise gemacht werden. Eine Möglichkeit wäre es, einen Teilzeitjob zu machen denn du magst. Indem du 10-20 Stunden pro Woche etwas tust, was dir nichts ausmacht, erreichst du mehrere Dinge. Erstens, deine Pokerkarriere ist nicht deine einzige Einnahmequelle. Zweitens kann ein anderer Job eine tolle Möglichkeit sein, Zeit mit anderen Leuten zu verbringen; besonders Leute, die in keiner Verbindung zum Spiel stehen. Es hat einige Vorteile Zeit mit Menschen zu verbringen die keine Pokerspieler sind. Und zu guter Letzt erlaubt dir ein Teilzeitjob, dass du etwas auf deinem Lebenslauf stehen hast. Wenn sich das mit dem Pokern nicht bezahlt macht, verhindert der Teilzeitjob, dass du ein großes Loch in deinem Lebenslauf hast. Du wirst dafür dankbar sein, wenn der nächste Schritt in deinem Leben ansteht.

Diesen Ratschlägen zu folgen erfordert eine menge Voraussicht und Disziplin. Wenn du 30$ die Stunde mit Online-Poker verdienst, kann es wirklich hart sein sich für 10-20 Stunden zu einem Job zu schleppen, bei dem du nur 11$ machst. Aber versuche einen Blick auf das Gesamtbild zu halten. Zunächst einmal würdest du vielleicht nicht so viel mit Poker verdienen, hättest du nicht den Ausgleich des Nicht-Poker-Jobs in deinem Leben. Zweitens solltest du verstehen, dass Poker vielleicht keine rentable Karrieremöglichkeit bleiben wird. Es liegt einiges an Wert darin, Talente und Interessen zu pflegen, die nichts mit Poker zu tun haben. Auf diese Art, wirst du an dem Tag, an dem du dir eingestehen musst, dass du nicht für immer Pokerspielen kannst, etwas haben auf das du zurück fallen kannst.

Betrachte Poker als deinen regulären Job. Dies bedeutet die arbeitest regelmäßig, nimmst dir regelmäßig Tage frei oder sogar einen ausgedehnten Urlaub weg von den Tischen. Dir selbst mindestens einen Tag frei vom Pokern zu geben ist unerlässlich, wobei zwei oder sogar drei zu empfehlen wären. Behalte andere Hobbys und Interessen. Habe eine Gruppe von Freunden die nicht Pokerspielen, mit denen du mindestens einmal die Woche abhängen kannst. Werde Mitglied in einem Club oder einem Sportverein. Du kannst auch einen Teil deines täglichen grindens in einem Starbucks verbringen, um dich weniger isoliert zu fühlen. Sei kreativ und mache, was auch immer es kostet, um andere Dinge in deinem Leben zu haben außer Pokern.

Erhalte dir einen gesunden Lebenswandel

Eine der größten Versuchungen als Profi Pokerspieler ist den Lebenswandel eines Party-Animals anzunehmen. Obwohl natürlich einiges dafür spricht, sich gehen zu lassen und ein sorgenfreies Leben zu leben, werden dein Verstand und dein Leben bald herunterkommen, wenn jede Nacht eine Party ist. Wenn du kein Büro hast, in dem du am nächsten Morgen erscheinen musst, kann es sich wie eine Freikarte zum Trinken und Drogen nehmen und aufstehen, wann immer du willst, anfühlen. Du wirst vielleicht eine Zeit lang mit diesem Lifestyle davon kommen aber er wird dich irgendwann einholen. Dein Geist wird darunter leiden und deine Pokergewinne werden darunter leiden.

Verstehe das nicht als „trinke niemals“ oder „probiere niemals Drogen aus“ aber tue diese Dinge selten und in Maßen. In der restlichen Zeit, mache täglich Sport, schlafe viel und opfere die Zeit, die du brauchst, um deinen Körper zu verpflegen indem du echtes, ganze Essen zubereitest, anstatt dir etwas in die Mikrowelle zu schieben oder dir etwas kommen lässt. Dies ist vermutlich der am weitesten verbreitetste Fehler unter Pokerspielern. Ein Freund von mir macht sich regelmäßig darüber lustig, dass alle Pokerspieler wie Birnen aussehen: kümmerliche Schultern, großer runder Mittelteil und Beine, welche die Sensation des „Rennens“ schon seit Jahren nicht mehr erlebt haben. Werde nicht einer der Spieler die alles andere Opfern in ihrem Leben nur, um vom Pokern leben zu können. Letztendlich ist das kein Leben.

Pokerspieler läuft 70 Meilen um Wette zu gewinnen

Saturday, February 12th, 2011

Letzten Sonntag fand eine der verrücktesten Wetten aller Zeiten zwischen Pokerspielern statt. Ein verkaterter und unter Schlafentzug leidender Ashton Griffin bot 3:1, dass er 70 Meilen (ca. 127km) in 24 Stunden laufen könnte. Er setzte 900.000$ um 300.000$ zu gewinnen. Die Wette besagte, dass er tatsächlich die 70 Meilen rennen müsse, kein Gehen erlaubt. Unwahrscheinlich, streicht das, unmöglich, dass Griffin es schaffen könnte und seinem Freund 300.000$ abnehmen könnte. Griffins „Freund“, Haseeb Qureshi, gab an, er habe gehofft eine Verletzung würde Griffin davon abhalten den Lauf zu beenden.

Griffin verteilte die Aufgabe auf 10 Meilen Intervalle. Das Laufen fand auf einem Laufband statt. Griffin machte kurze Nickerchen zwischen den 10 Meilen und hatte noch über eine Stunde zeit übrig, als er die 70 Meilen gelaufen war. Ohne sich ausreichend dafür auszuruhen, geschweige denn dafür zu trainieren, schaffte es Griffin fast drei Marathons in 24 Stunden zu laufen. Anscheinend war es nicht das erste Mal, dass das junge Onlinephänomen für Geld gelaufen ist. Er lief einmal in weniger als 3 Stunden 15 Meilen nach Hause von einem Sushi Restaurant, nachdem er dort ein Pfund Frozen Yoghurt zum Abendessen gegessen hatte (was wohl Teil der Wette war).

Obwohl er ein hochgradig fragwürdiges Urteilsvermögen an den Tag legt, wenn es darum geht, wozu er bereit ist, um eine Wette zu gewinnen, kann man nicht bestreiten, dass Griffin ein enormes Pokertalent ist. Er betrat die Szene vor ein paar Jahren durch das Gewinnen und Verlieren großer Geldbeträge bei den höchsten Pokerspielen, die es online gibt. Er war Isildur1 vor Isildur1. Vor einem Jahr gewann Griffin das 25.000$ High Roller Shootout bei der North American Poker Tour in Las Vegas. Sein Sieg brachte ihm 560.000$.

Peater Eastgates Rücktritt vom Poker Rücktritt

Friday, February 11th, 2011

Peter Eastgate, der 2008er World Series of Poker Champion und einer der Nice Guys of Poker, gab diese Woche bekannt, dass er wieder zurück zum Spiel kommen würde. Diese Ankündigung kommt nicht einmal ein Jahr, nachdem er sein Ausscheiden von der Aktivität bekannt gab, die ihn im Alter von 22 Jahren zum Multimillionär machte.

Eastgate, der sein Main Event Bracelet im letzten Herbst auf eBay verkauft hatte, sagte in einem Statement, welches durch PokerStars veröffentlicht wurde:

  • “Manchmal im Leben kann sich eine Person verloren wühlen und eines Morgens aufwachen und sich selbst nicht wiedererkennen. Im letzten Sommer ging es mir genau so. Bevor ich 2008 die WSOP gewann, bestand mein Leben aus einer stabilen Routine aus online Poker spielen und mit meinen Freunden und meiner Familie abzuhängen. Die WSOP zu gewinnen, hat dies geändert. Ich bin nach London umgezogen und habe ein neues Leben begonnen, das leben eines prominenten Poker Pros. Fast zwei Jahre lang war ich ständig im Rampenlicht, habe tausende Interviews gegeben und hatte nie Zeit einmal durch zu atmen. In dem Wirbelwind, der auf meinen Sieg bei der WSOP folgte, habe ich meinen Weg zu dem wichtigsten in meinem Leben verloren … mich selbst.”
  • Der frühere World Champ sagte die letzten acht Monate weg von dem Spiel hätten ihm geholfen mit seiner Familie und Freunden in Einklang zu kommen und heraus zu finden, was er mit seinem Leben anfangen möchte. Er plant am 21. Februar wieder zurück zum Spiel zu kommen, in dem er bei der EPT Kopenhagen teilnimmt, dem größten jährlichen Pokerturnier in seinem Heimatland Dänemark.

    Willkommen zurück Peter und viel Glück!

    Hellmuth freundet sich mit George W. Bush an

    Monday, February 7th, 2011

    Was auch immer Leute über Phil Hellmuth denken, niemand kann sagen, dass er den Poker Fame nicht auf spektakuläre Höhen getrieben hat. Am letzten Wochenende kreuzten sich die Wege des Poker Brats mit denen des früheren US Präsidenten George W. Bush an der Southern Methodist University. Beide Männer waren in Dallas um den Super Bowl zu sehen.

    Hellmuth verbreitete in Bild von sich und dem Ex-Präsidenten über seinen Twitter Account mit der Bildunterschrift: “Bild: ich beantworte Fragen von George Bush + Condi Rice. George hat mein Buch in seine Innentasche gesteckt!”

    Bush/Hellmuth

    Der von Party Poker gesponsorte Pro Tony G bot auf seinem Twitter Account $100 für denjenigen, der die beste Bildunterschrift erstellen konnte.

    Hellmuth, der ursprünglich aus Wisconsin stammt, war beim Super Bowl, um die Green Bay Packers anzufeuern, welche das Spiel mit 31-25 gewannen. Kein schlechtes Wochenende für den Poker Brat.

    Bellagio Räuber bleibt auf dem Gelände

    Friday, February 4th, 2011

    Im Dezember hat die Nachricht über einen Mann, der im Bellagio in Las Vegas Chips im Wert von $1,5 Millionen gestohlen hat, die Glücksspielwelt in Aufruhr versetzt. Dieser Mann, Anthony Michael Carleo, wurde jetzt von den Gesetzeshütern festgenommen. Information kamen ans Licht, die nahelegen, dass Carleo nach dem Raubüberfall im Bellagio einen interessanten Lebensstil verfolgt hat.

  • USA Today gab bekannt er habe einen $25,000 Chip an ein Mitglied der Heilsarmee gegeben. Dies wurde bekannt als der Mitarbeiter der Heilsarmee versuchte den Chip einzulösen und der Polizei sagte, ein unbekannter hätte ihm den Chip zugesteckt.
  • Nach angaben von Yahoo! News, verlor Carleo $105,000 der gestohlenen Chips zurück an das Kasino und blieb im Januar sogar für eine Woche.
  • Die Las Vegas Sun gab an, dass Carleo auflog, als er versuchte die wertvollen Chips an Mitglieder des TwoPlusTwo.com Forums zu verkaufen. Während des versuchten Verkaufs war Carleo dreist genug, eine Notiz auf der “Biker Bandit” stand, auf einem Bild zu zeigen, welches beweisen sollte, dass er tatsächlich im Besitz der Chips war, die er verkaufen wollte. TwoPlusTwo User “provotrout” half der Polizei mithilfe der Informationen die Carleo ihm schickte. Er wurde verhaftet, nachdem er versuchte, die Chips an einen Undercover-Polizisten zu verkaufen.
  • Carleos Motivation für das Verbrechen liegen offenbar in Glücksspielschulden, die er bei der Mafia hat. Er meldete 2009 Insolvenz an und gab an $188,000 Schulden zu haben. Die LA times berichtet, dass Carleo nur wenige Stunden vor dem Verbrechen zu einem Dealer im Kasino sagte: “Man, wie einfach wäre es, ein Kasino auszurauben?”

    Er wird ohne Bewehrung im Clark County Detention Center festgehalten und erwartet seinen Prozess wegen Raubüberfall mit einer tödlichen Waffe und Einbruch mit einer tödlichen Waffe.