chessknight
Limit Hold'em:
1. Longhand Limit
2. Shorthand Limit
3. Erweiterte Shorthand

No-Limit Hold'em:
1. Einführung in NL
2. Erweitertes NL
3. Wer ausbezahlt wird
4. Chipstapel

Omaha:
1. Einführung in Omaha
2. Low Limit Omaha
3. Einführung in PLO
4. Omaha Hi/Lo

Turniere:
1. Turnier Überblick
2. Single-Table NL
3. Erweiterte NL STTs
4. Multi-Table NL
5. Multi-Table Limit
6. Turnier Varianten

Geld Management:
1. Limits wechseln
2. Wann man aufören sollte
3. Kurzfristig vs. Langfristig

Weitere:
1. Fortgeschrittene Anfängerfehler

Welcome to the

PokerTips Blog!

US-Justizministerium reicht weitere Klage gegen Full Tilt Poker Aushängeschilder ein

Full Tilt Logo

Gestern hat das US-Justizministerium (U.S. Department of Justice, kurz: DOJ) eine Zivilklage eingereicht, in der es um mehr als 135 US$ Schaden geht, den vier Männer durch ungesetzlicherweise angeeignete Gelder von Full Tilt Poker erzeugt haben sollen.

Eigentum inklusive Häuser und Autos von Howard Lederer, Chris Ferguson, Ray Bitar und Rafe Furst sollen mit „illegalen Einnahmen“ erworben worden sein.

Die Klage verlangt die folgenden Beträge von den Männern:

  • Howard Lederer – $42,5 Millionen
  • Chris Ferguson – $42 Millionen
  • Ray Bitar – $40,8 Millionen
  • Rafe Furst – $11,7 Millionen
  • In der Klageschrift wird detailliert darüber Auskunft gegeben, wie Howard Lederer und Ray Bitar Gelder aus kriminellen Handlungen dafür nutzten, um persönliches Eigentum zu erwerben. Lederer gab angeblich mehr als 10 Millionen US$ für sein Haus in Las Vegas aus und nutzte illegale Gelder um sich fünf hochpreisige Autos, inklusive einem Maserati Gran Turismo und einer 1965 Shelby Cobra, zu kaufen. Seite 102 der Klageschrift gibt an, dass Lederer eines der Autos, einen 2012 Audi A8 L Quattro, für 156.000 US$ am 30. Juni, 2011 gekauft hat, fast drei Monate nach dem Black Friday.

    Bitar soll sich durch illegale erworbene Einnahmen zwei Häuser in Glendora, Kalifornien gekauft haben.

    Das DOJ fügte acht weitere Anklagepunkte zu den vier aus der ursprünglichen Anlage vom Black Friday hinzu. Unter anderem verschiedene Geldwäsche Anklagen sowie Verschwörungsanzeigen wegen dem Betrug von Full Tilt Spielern.

    Die zusätzlichen Anklagepunkte beziehen sich auch auf den Travel Act von 1952. Diese Getzt verbietet die Nutzung der Interstate und ausländischer Transportmittel zu Unterstützung von kriminellen Machenschaften. Dies gibt dem DOJ das dritte juristische Standbein zusätzlich zum Wire Act und dem Illegal Gambling Business Act.

    Lederers 10 Millionen US$ Traumhaus beinhaltet angeblich ein beleuchtetes Full Tilt Logo im Pool.

    Wenn dies alles stimmt, haben Lederer, Ferguson und Bitar jeweils etwa 8 Millionen US$ über eine Zeitspanne von 5 Jahren an Full Tilt Poker verdient.





    Einfachsten Seiten um Geld zu gewinnen
    $8
    Erstelle ein Konto und bekomme 8$ keine Einzahlung notwendig, verwende unseren Link.
    $2000
    Besuche Poker770 und bekomme einen 200% Bonus bis zu 2000$ auf deine erste Einzahlung indem du den Bonuscode 770tips verwendest.
    $2000
    Besuche Titan Poker und bekomme einen 200% Bonus bis zu 2000$ auf deine erste Einzahlung indem du den Bonuscode tips verwendest.
    PokerTips Newsletter Anmeldung
    Name:
    Email: