PokerTips.org
default
Vegas Reviews Home

1. Aria
2. Bellagio
3. Venetian
4. Caesars Palace
5. MGM Grand
6. Mirage
7. Wynn
8. T.I.
9. Mandalay Bay
10. Golden Nugget
11. Binion's
12. Planet Hollywood
13. Tropicana

Vegas Poker Info:
1. Las Vegas Pokerräume Ueberblickw
2. Die besten täglichen Pokerturniere in Vegas
3. Pokerturnierserien in Las Vegas
4. Wie man Poker spielt in Las Vegas
5. Casino Comps Erklaert
6. Vegas Poker Comps

Kasino Comps Erklärt

Zeug umsonst zu bekommen ist immer großartig. Es ist besonders großartig in Vegas, einer der teuersten Städte in den USA. Den normalen Preis für Essen, Hotel und Unterhaltung zu bezahlen, kann sehr schnell sehr teuer werden. Wenn man also nicht wie ein völliger "Nit" leben möchte oder einfach keine Lust hat, unmengen Geld auszugeben, sind Comps sehr zu empfehlen.

Obwohl alle Kasinospiele -EV sind (Kartenzählen beim Blackjack mal ausgenommen, aber das ist eine völlig andere Sache), kann Glücksspiel tatsächlich +EV sein (oder zumindest nahezu neutral) wenn man Comps mit einbezieht. Damit das Glücksspiel +EV wird, muss man annehmen, dass man sowieso Geld für Essen, Hotel, etc. ausgeben würde (oder es zumindest gerne tun würde). Der Schlüssel ist, das System korrekt zu spielen.

Wie Kasino Comps funktioniere:
Comps kommen in drei Formen. Als erstes gibt es Vorrausangebote. Dies sind die Angebot, die Sie per Post erhalten, einen Monat nachdem Sie sich für eine Players Card angemeldet haben. Diese sind Ihr täglich Brot. Wenn Sie eine signifikante Bereitschaft zum Glücksspielen zeigen, bekommen Sie vermutlich ein kostenloses Zimmer (oder sogar eine Suite), etwas table-match-play (im Grunde Geld umsonst zum Zocken), kostenlose Shows, und/oder Resort Credits (zB Geld für Essen, Spa, etc.)

Tun Sie dies nicht einfach ab, denn hier liegt der größte Wert der Comps. Es ist nicht schwierig ein Comp Angebot von etwa 1.000+ US$ (zB 3 Nächte decken eine ganze Woche ab plus 300 US$ Match-Play und zwei Showtickets). Es ist möglich ein solches Angebot zu bekommen während man lediglich etwa 500 US$ oder weniger an EV an den Tischen umsetzt.

Die zweite Art von Comps sind Player's Rewards Points. Dies ist praktisch Geld, das man auf seine Karte bekommt und das man für Essen, Spa oder in Shops verwenden kann. Slotspieler können auch Freispiele und Bargeld auf diese Art und Weise bekommen. Der einzige Weg um zu erfahren wie viele Punkte/Geld man hat, ist ein paar Stunden zu spielen und dann zu fragen wie viele man hat. Dann kann man realistisch einschätzen, wieviel man pro Stunde verdient. Verschiedene Kasinogruppen vergeben Comps unterschiedlich.

Der dritte Weg wäre es, nach Comps zu fragen. Man kann entweder den Pit Boss oder einen Kasinomitarbeiter fragen. Bei kleinen Sachen, wie ein Buffet sollte man den Pit Boss fragen. Wenn man jedoch einen großen Comp will (wie den Rest des Aufenthaltes oder 100 US$+), dann sollte man mit einem Casino Host reden. Wenn man einen vierstelligen Downswing hat, und noch keine Comps bekommt, sollte man mit dem Casino Host über kostenlose Dinge sprechen.

Als Faustregel gilt, ein Casino Host kann mindestens 10% der Verluste 'compen'. Wenn man also 1.500 US$ hinten liegt, kann man quasi 150 US$ an extra Zeugs erwarten.

Eine Sache die man erwähnen sollte, wenn Sie in einem Hotel übernachten, wird der Casino Host Sie bitten, einfach alles auf die Zimmerrechnung zu setzen, und dann beim Verlassen Ihr Spiel anzugucken und zu sehen was er Ihnen an Comps geben kann.

Damit erreicht man zwei Dinge. Erstens müssen Sie nicht ständig zum Casino Host rennen wegen lauter kleiner Dinge. Zweitens normalisieren sich die Dinge dadurch. Wenn Sie also einen besonders schweren Downswing hatten, bekommen Sie nicht einen haufen Comps, gehen zurück an die Tische und rennen heißer als die Sonne.

Wie bekommt man Comps
Man kann Comps für Poker bekommen (wie man Comps für Poker bekommt) und für Kasinospiele. Die Art von Kasinocomps die man bekommt, hängen von der Firma ab, der das Kasino gehört, dem Spiel, und dem Glück am Tisch. Erklären wie diese vier Elemente:

Kasinogruppe: Obwohl es dutzende Kasinos am Strip gibt, gibt es nur etwa ein halbes Dutzend Firmen, welche diese Kasinos besitzen. Man sollte wissen, mit wem man es zu tun hat, wenn es um Comps geht, da Ihre Action bei allen Kasinos der Marke zählen, nicht nur einem einzigen Kasino. Generell ist Harrah's (Caesars) ziemlich schlecht wenn es um Table-Games geht, während MGM und Venetian ziemlich gut sind. Andere während TI, Wynn und das Cosmopolitian.

Spiele die man spielt: Table-Games sind äußerst verschiedenen verglichen mit Slots, und selbst die Art des Table-Games ist wichtig. Slot Comps sind ziemlich automatisiert, aber es gibt menschliche Interaktion sowie Varianz bei Table-Game Comps.

Glück am Tisch: Es ist nicht nur Expected Value, sondern die tatsächlichen Ergebnisse auf die es ankommt. Haben Sie pech, und Sie sollten davon ausgehen extra Comps zu bekommen. Spielen Sie break-even oder gewinnen/verlieren Sie ein bisschen und Sie bekommen sicherlich nicht viel extra. Generell gesprochen, bringen große Gewinne und große Verluste die größten Comps.

Sie denken vielleicht, "große Swings bringen wirklich große Comps?" Yep, das stimmt tatsächlich. Immerhin wollen die Kasinos, dass Sie alles an sie zurück verlieren. Die Idee ist, wenn eine Person 10.000 US$ beim Craps spielen gewinnen kann, dann kann diese Person auch 10.000 US$ verlieren.

Casino Comp Strategien
Kasinos sind nicht blöde. Fast immer ist der Wert der Comps viel niedriger als die erwarteten "Ausgaben" (also wieviel der Spieler am Tisch einsetzen wird) des Spielers. Dies stimmt zu 100% wenn man Comps spielt. Wenn man jedoch gut Blackjack spielt und die richtigen Wetten am Crapstisch macht, dann kann man vermutlich ein Break-Even-Spieler oder sogar +EV sein, wenn man die Comps mit berechnet.

Strategien:

Hier einige generellen Strategien die man auf alle Table-Games (also Blackjack, Craps, sowie andere wie Baccarat, Roulette, etc.) anwenden kann.

1. Wenn Sie einen großen Swing haben, gehen Sie zu einem anderen Kasino (am besten eines, welches im Besitz einer anderen Firma ist). Dies gilt für Up- und Downswings. Wenn Sie jemals einen fünfstelligen Swing bei einem Kasino erleben, werden Sie beim nächsten mal bestimmt viele Comps bekommen (ausser das Kasino weiß anhand Ihrer Geschichte, dass es ein Ausreißer war).

Wenn Sie bei Ihrem Trip Break-Even heraus kommen wollen, ist es besser an einem Ort 10.000 US$ zu gewinnen und 10.000 US$ bei einem anderen Kasino zu gewinnen. Beide Orte (besonders der, an dem Sie 10.000 verloren haben) werden Ihnen beim nächsten Mal großartige Comps zukommen lassen. Break-Even wird Ihnen nicht viel helfen.

2. Jammern Sie immer um Comps, wenn Sie viel verlieren. Der einzige Moment, an dem Sie nicht jammern ist, wenn Sie in dem Hotel übernachten und Sie wissen, dass der Casino Host Ihnen am Ende Comps gibt. Wenn Sie das Kasino nur besuchen und 600 US$ am Tisch verlieren, sollten Sie wegen eines kostenlosen Abendessen jammern.

3. Wenn es geht, spielen Sie an Tischen mit mehr Leuten. Kasinos richten ihre Angebote danach aus, wieviel Sie wetten und wie lange Sie dies tun. Offensichtlich wird Ihr EV schlechter sein, wenn Sie mehr Hände pro Stunde spielen, da Sie -EV Spiele spielen. Während manche Kasinos sich daran anpassen, tun manche dies nicht (oder nicht richtig). Zu warten, während der Besoffene am Tisch nervt, ist im Grunde +EV für Sie. Ich persönlich bevorzuge schnellere, weniger nervige Tische selbst wenn dies -EV ist, aber es definitiv eine Strategie die man erwähnen sollte.

Strategien für verschiedene Spiele:

Obwohl die Strategien oben hilfreich sind, machen Sie das Glücksspiel nicht +EV oder neutral EV, ausser wenn man spezielle Strategien bei diesen Spielen anwendet. Diese Strategien verringern den Hausvorteil, während man mehr wie ein High-Roller wirkt. Sehen Sie es als einen Weg den -EV zu verringern und gleichzeitig Ihre Comp EV zu erhöhen.

Craps:

Comps beim Craps zu erhöhen ist ziemlich einfach. Zusätzlich zu "spiel große Tische/gehe nach einem großen Swing", sollte man nur pass line/max odds (oder zumindest high odds) wetten. Man kann auch 'come bets/max odds' spielen (come bet is das Selbe wie pass line bets, wenn Sie dies nicht kennen).

Der Grund warum es funktioniert, ist, dass Kasino Compprogramme nicht besonders gut mit den odd bets umgehen. Am schlimmsten sind Harrah's, welche odd bets einfach ignorieren und sich nicht um die Streaks kümmern. Die meisten Plätze sind da jedoch großzügiger.

An manchen Orten bekommt man für die odd bets einfach Comps; ein Kasinomitarbeiter hat mir einmal erzählt, sie geben 20% bei einem pass line bet. Während es immer noch mehr ist, als bei den meisten bets, bekommt man Comps für etwas, bei dem sie kein Geld machen.

Andere scheinen den odds bet irgendwie zu pauschalisieren, oder der Pit Boss macht dies, ohne das man es merkt. Bei einem Trip spielte ich zum Beispiel 50$ pass line mit max odds bei 3-4-5 Odds und praktisch one come bet. Der Casino Host schaute sich mein Spiel an und sagte, "Sie spielten mit einem durchschnittlichen Einsatz von 500$." Obwohl ich nicht weiß, ob ihr System die odds bets irgendwie aufgeteilt hat, schien es immerhin so, als hätte ich 5X soviel eingesetzt wie in Realität. Daher hab ich 5X der Comps bekommen, die mir zugestanden hätten.

Jedoch ist der größte Einfluss der odd bets auf große Comps die Swings die dadurch entstehen. Wenn Ihr pass line bet 50 US$ ist, und Sie keine odds nehmen, ist ein Swing von unter 1.000 wahrscheinlich. Bei max odds von 3-4-5 (oder high odds von 20x oder mehr), dann sind die Swings auf jeden Fall höher als 1.000 US$. Große Swings bringen viele Comps.

An einem 3-4-5 odds Tisch, wenn man mit max odds spielt, liegt der Hausvorteil bei etwa 0,37%. Wenn Sie 20X+ odds spielen, liegt der Hausvorteil bei weniger als 0,1%. Die wenigsten Crapsspieler spielen so. Im Durchschnitt geben sie etwa 1-2% ihrer Action und vermutlich mehr. Kasinos bewerten Spieler anhand ihrer Einsätze, aber sie bemühen sich nicht, gute Spieler zu 'bestrafen' und ihnen weniger Comps zu geben als den Idioten.

Blackjack

Blackjack ist das eine Spiel in Kasinos, mit dem variabelsten House Edge. Bei den meisten Spielen hängt der Hausvorteil vom Einsatz ab (Craps, Baccarat, Roulette, etc.), und Spieler können den Hausvorteil nicht beeinflussen. Im Gegensatz dazu, kann eine perfekte Basisstrategie den Hausvorteil beim Blackjack radikal verringern, verglichen mit einem Donk der ständig Fehler macht. Hausvorteil beim Blackjack kann von 0,5% bis 5% reichen, abhängig von den Fehlern die man macht, eine zehnfache Erhöhung des Hausvorteils!

Dies macht Comps etwas schwieriger für das Haus. Ich weiß nicht genau, wie man versucht dies auszugleichen, aber ich vermute, dass Spieler die perfekt spielen, von der Veränderlichkeit profitieren, da das Haus nicht annehmen kann, dass alle Spieler perfekt spielen.

Außerdem, wenn man Card Counting betreibt, und seine Einsätze nicht drastisch varriert, kann man dein Hausvorteil verringern, während die kleine Chance besteht, dass man rausgeschmissen wird. Zwischen 25 und 5.000 US$ zu spielen wird vermutlich bei vielen Kasino zum Rausschmiss führen, aber zwischen 25 und 100 oder 100 und 300 zu variieren vermutlich nicht (es wäre zumindest ziemlich 'nitty' vom Kasino).

Wenn Sie mit einem mittleren Einsatz anfangen (sagen wir 200 bei 100 - 300) und einen Hunni runter gehen bei einem schlechten Count, und einen Hunni nach oben bei einem guten Count, spielen Sie zwar kein +EV Blackjack aber der Hausvorteil wird sich verringern. Zusammen mit guten Comps wird es vermutlich +EV.

Viele Pokerspieler rümpfen die Nase über Kasinospiele, da diese -EV sind. Obwohl dies für die Spiele selber natürlich stimmt, können solche Glücksspiele dank Comps durchaus +EV werden.

Normale Preise in Vegas zu bezahlen ist für Spießer. Wenn Sie gerne Kasinospiele spielen und/oder in einem netteren Hotel umsonst übernachten möchten, dann kann das Comp-Spiel eine gute Möglichkeit dafür sein.

 


Kostenlose Geld Angebote
88$
Erstelle einen Account und bekomme bis zu 88$ ohne eine Einzahlung vorzunehmen, benutze unseren Link.
PokerTips Newsletter Anmeldung
Name:
Email: