PokerTips.org - Poker Strategien - Knockout Turnier Strategien
chessknight
Limit Hold'em:
1. Longhand Limit
2. Shorthand Limit
3. Erweiterte Shorthand

No-Limit Hold'em:
1. Einführung in NL
2. Erweitertes NL
3. Wer ausbezahlt wird
4. Chipstapel
5. Double Hold'em

Omaha:
1. Einführung in Omaha
2. Low Limit Omaha
3. Einführung in PLO
4. Omaha Hi/Lo

Turniere:
1. Turnier Überblick
2. Single-Table NL
3. Erweiterte NL STTs
4. Multi-Table NL
5. Multi-Table Limit
6. Turnier Varianten
7. Knockout Turnier Strategien
8. Ante Up Turniere

Geld Management:
1. Limits wechseln
2. Wann man aufören sollte
3. Kurzfristig vs. Langfristig

Weitere:
1. Fortgeschrittene Anfängerfehler

Andere sprachen:



Knockout Turnier Strategien
POKER STRATEGIEN

Besten Plätze zum Turnier spielen
Raum Gesamtnote Bonus Code
Bis zu $600 STARS600
Bis zu $1500 BF1500
$8 Gratis Use Our Link
100% bis zu $500 TIPS500
Knockout Turnier, oder "Bounty" Turniere werden immer beliebter im Poker. Die Grundidee ist simpel, dein Buy-In wird in drei Teile aufgesplittet: Preispool, Kopfgeld und natürlich Rake. Die Preispool und Rake Anteile sollten recht einfach zu begreifen sein, denn jedes Turnier hat dies. Was ein Knockout Turnier anders macht, ist das Kopfgeld. Dieses Geld wird so zu sagen, "auf deinen Kopf ausgesetzt", und geht an den Spieler, der dich rausschmeißt.

Zum Beispiel hat ein beliebtes Online Turnier auf Full Tilt Poker ein Buy-In von $24+$2. Von den $24 Buy-in, gehen $20 in den Preispool und $4 werden als Kopfgeld verwendet. Dies bedeutet du bekommst $4 für jeden Spieler, den du aus dem Turnier wirfst und wer auch immer dasselbe mit dir tut bekommt ebenfalls $4. Wenn du gewinnst, bekommst du das Kopfgeld des Zweitplatzierten und du darfst dein eigenes Kopfgeld behalten, immerhin hat dich niemand raus geworfen.

Die Einführung des Kopfgeldes führt zu einigen Anpassungen in der Strategie, darüber möchte ich in diesem Artikel reden. Generell sehe ich zu viele Spieler die sich von dem Kopfgeld zu sehr in ihrem Spiel beeinflussen lassen. Anders ausgedrückt, wenn ein Spieler All-in geht, werden sie ihn mit marginalen Händen callen in der Hoffnung ihn raus schmeißen zu können und das Kopfgeld zu kassieren. Aber bedenke, in fast allen Fällen, ist das Preisgeld höher als die Kopfgelder. Das bedeutet, dass du das Turnier wie ein normales Turnier spielen solltest mit ein paar kleinen Anpassungen in deiner Strategie.

Es ist wichtig zu verstehen, wie das Kopfgeld deine Entscheidungen im Verlauf des Turniers beeinflusst. In der frühen Phase des Turniers hat das Kopfgeld einen höheren Wert als später. Denn am Anfang des Turniers bist du nicht viel wert. Wenn ich mich zum Beispiel in ein $24+$2 Bounty Turnier einkaufe, könnte ich schätzen ich bin $35 in diesem Turnier wert. Anders ausgedrückt, sobald ich mich hinsetze, nehme ich an, dass ich $9 Profit machen werde. Wenn ich also dieses Turnier 10,000 spielen würde, dürfte ich im Durchschnitt etwa $350,000 (inkl. Kopfgelder) gewinnen. Macht sinn, oder? Das ist mein "Erwartungswert".

In jedem Turnier ändert sich dein "Wert" je weiter das Turnier voran schreitet. Also wenn ich zu Beginn $35 "wert" bin, wie würde sich mein Wert ändern, wenn ich in der ersten Hand verdoppeln oder raus fliegen, würde? Naja, wenn ich raus fliegen würde, wäre mein Wert logischerweise $0 in diesem Turnier. Wenn ich verdoppeln würde, wäre es wohl eher sowas wie $70. Alles klar soweit?


poker888 bonus - 468X60

Je tiefer du in dem Turnier kommst, desto mehr steigt dein "Wert" in dem Turnier. Nehmen wir an du erreichst den Finaltisch. Jetzt ist dein Wert in diesem Turnier mehr als die $35, die es zu beginn waren. Es könnten ein paar Tausend sein, je nachdem wie groß der Preispool ist. Ein Guter weg festzustellen, wie viel man in einem Turnier wert ist, ist sich zu fragen: "Wie viel Geld müsste man mir geben, damit ich jetzt aufhöre?" Dann ziehe etwa 10% ab, da du dich sicherlich überschätzt auf Grund des Unterhaltungswertes und der Crack-artigen Sucht, die man davon bekommt, weit in Turniere zu kommen.

Ok, zurück dazu wie Kopfgelder dein Spiel beeinflussen. Nehmen wir an du startest mit 3,000 Chips. Wenn das Kopfgeld ein 1/6 des Buy-ins ist, dann sollte das Kopfgeld etwa 500 Chips wert sein (3,000/6). Berechne in jedem Turnier, wie viel dein Kopfgeld in Chips wert ist, indem du die Anzahl deiner Starting-Chips durch das Kopfgeld:Gesamt Buy-In Verhältnis teilst. Wenn also bei einem $100 Buy-in Turnier $80 in den Preispool gehen und $20 zum Kopfgeld und du 5,000 Starting-chips hast, würdest du 5,000 nehmen und durch 0.2 teilen (2/10).

Sobald du weißt, wie viel das Kopfgeld wert ist, kannst du diese Zahlen nutzen, um Entscheidungen am Pokertisch zu treffen. Nehmen wir an die Blinds sind 50/100. Du hast 2,000 Chips im Big Blind. Alle gehen raus, bis auf den Small Blind der mit 1,500 Chips All-in geht. Wenn du überlegst, ob du mitgehen sollst, seh den Pot nicht als 1,600 Chips, sondern als 2,100 Chips (füge 500 Chips als Wert für das Kopfgeld hin zu) und treffe deine Entscheidung anhand dieser Pot Odds. Es ist wirklich so einfach.

Wie du siehst, wird es im späteren Verlauf eine eher fragliche Sache call zu machen um ein Bounty zu erhalten. Wenn du überlegst, einen Pot von 43,000 Chips mitzugehen, sind die Extra 500 von dem Kopfgeld zu vernachlässigen. Wenn du am Final Table ankommst, sollten dir die Kopfgelder völlig egal sein.

Viel Glück und wenn du irgendwelche Fragen hast, scheue dich nicht sie im Forum zu stellen und ich werde sie dir gerne beantworten!

Nächster Artikel: Ante Up Turniere
 


Einfachsten Seiten um Geld zu gewinnen
$8
Erstelle ein Konto und bekomme 8$ keine Einzahlung notwendig, verwende unseren Link.
$2000
Besuche Poker770 und bekomme einen 200% Bonus bis zu 2000$ auf deine erste Einzahlung indem du den Bonuscode 770tips verwendest.
$2000
Besuche Titan Poker und bekomme einen 200% Bonus bis zu 2000$ auf deine erste Einzahlung indem du den Bonuscode tips verwendest.
PokerTips Newsletter Anmeldung
Name:
Email: