PokerTips.org - Poker Strategien - 2-7 Triple Draw
chessqueen
Mixed Games:
1. Einführung in 8-Game
2. 7 Card Stud
3. Razz
4. 7 Card Stud Hi/Lo
5. 2-7 Triple Draw

Andere sprachen:



2-7 Triple Draw
POKER STRATEGIEN

Die Top 3 Plätze zum No-Limit spielen
$8 Gratis Use Our Link
Im 888 Netzwerk mit den einfachsten Gegnern
Bis zu $500€ Use Our Link
Großes Netzwerk mit einfachen Small Stake Spielen
100% bis zu $500 TIPS500
Großes Netzwerk mit einfachen Small Stake Spielen
200% bis zu $2000 tips
Einfache Spiele im größten Pokerraum
2-7 Triple Draw (im weiteren Verlauf einfach 'Triple Draw' genannt und auch als 'Lowball' bekannt) ist eine schöne Form des Pokerns, in der es darum geht, die schlechtesten fünf Karten zu haben. Das Spiel kann nur mit maximal sechs Spielern gespielt werden, da nicht genug Karten im Deck sind, um sicherzustellen das mehr bedient werden können. Spieler bekommen fünf Karten und eine Setzrunde beginnt. Nach der ersten Setzrunde, wählen die Spieler die noch in der Hand sind die Karten, die sie abwerfen wollen, und ziehen neue Karten. Eine weitere Setzrunde setzt ein. Die Spieler die noch in der Hand sind werfen ab/ziehen ein zweites mal. Eine weitere Setzrunde beginnt und dann wird ein drittes Mal gezogen (ziehen heißt auf engl.: draw; daher: Triple Draw). Nach dem dritten Mal gibt es eine letzte Setzrunde. Wenn Spieler in der Hand blieben, gibt es einen Showdown.

Die Stakes verdoppeln sich nach der zweiten Setzrunde, auf dieselbe Weise, wie sich die Stakes nach dem Turn beim Limit Hold'em verdoppeln. In einem $1/$2 Spiel sind also die Einsätze in den Ersten beiden runden $1 und in der Letzten $2. Es gibt eine No-Limit Variante von dem Spiel, bei der man nur einmal ziehen darf. Dies ist ein deutlich anderes Spiel als Triple Draw, wo man Limit Betting vorfindet. In diesem Artikel geht es nur um Triple Draw.

Die beste Hand im Triple Draw ist 23457. Die "low" Hand, die du versuchst, im Triple Draw zu machen, unterscheidet sich von der in Razz, Stud Hi/Lo und Omaha Hi/Lo auf zwei Arten:

•Asse sind immer Hoch.
•Straights und Flushes zählen gegen deine Hand.

Diese beiden Sätze solltest du, wenn du neu beim Triple Draw bist, erst lesen und dann nochmal lesen. Das "Nut Low" beim Stud und Omaha ist A2345, welches man auch als "Wheel" kennt. Beim Triple Draw ist das nicht mal ansatzweise das Nut Low, aber technisch gesehen auch keine schreckliche Hand. Da das Ass immer hoch ist, ist es nur ein Ass Low und Straight. In anderen Worten, 2345A ist eine bessere Hand als 23446 denn "Ass low" ist niedriger als ein Paar Vieren. In jedem Fall ist keine dieser Hände besonders aussichtsreich in einem Showdown.

poker888 bonus - 468X60


Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Hände von der höchsten Low Karte abwärts gezählt werden. Zum Beispiel ist 23569 (ein "Neun Low") nicht so gut wie 34568 (ein "Achtt Low"). Im Falle eines unentschieden zwischen zwei SPielern musst du zur nächsten Karte gehen. Wenn also beide Spieler ein "Acht Low" (ein recht häufiges Phänomen beim Triple Draw) haben, musst du nur schauen wessen nächste Karte die niedrigste ist. Zum Beispiel verliert 23678 gegen 34568 denn der erste Spieler hat ein "Acht-Sieben-Low" während der andere ein "Acht-Sechs Low" hat. Verstanden? Okay, gut. Weiter gehts.

Gewinner Triple Draw Hände

Anfänger verlieren beim Triple Draw oft Geld, weil sie es nicht schaffen, zu verstehen, was eine gute Hand ist, was eine mittelmäßige Hand ist und was eine schlechte Hand ist. Jede Sieben Low wird fast immer ein Gewinner sein. Merke dir nur das 34567 kein Sieben-Low, sondern ein Straight ist. Ein Acht-Low wird normalerweise reichen, um einen Pot zu gewinnen. Neun-Lows sind schwierig, manchmal reichen sie aus um einen Pot zu gewinnen, manchmal verlieren sie gegen ein Sieben-Low, ein Acht-Low oder sogar gegen ein besseres Neun-Low. Ein Zehn-Low kann manchmal gut genug sein, um einen Pot zu gewinnen. Höher als das (Bube Low oder schlechter) und du beginnst, dein Glück auf die Probe zu stellen.

Starthände und Position

Wie in jedem Pokerspiel hängt die Qualität deiner Starthände von deiner Position ab. In früher Position solltest du eine "Pat Hand" (was bedeutet du brauchst keine Karten zu ziehen denn du hast bereits eine gute Hand wie Sieben-Low oder Acht-Low) haben oder eine Hand, die nur eine Karte von einer guten Hand entfernt ist. Die einzigen Hände, die ich aus früher Position erhöhen würde, von denen ich nur zwei Karten wegwerfen würde, sind 234, 235, 236, 237 und 238.

In später Position geht die Wichtigkeit deiner Starthände stark zurück. In Spielen, bei denen zu mir auf den Button gefoldet wird, erhöhe ich generell jede Hand egal welche. Oftmals werden die Blinds ihre Hand wegwerfen und ich gewinne hier und jetzt. Wenn einer der Blinds mitgeht, gibt es einige Sachen, die du tun kannst. Dazu kommen wir gleich.

Position ist kritisch in diesem Spiel. Wenn du Position deine Gegner hast, siehst du wie viele Karten sie wegwerfen, bevor du diese Entscheidung treffen musst. Dies ist unglaublich wertvoll. Nehmen wir zum Beispiel an du hast [[cards 9d 7h 5s 3c 2h]], ein Neun Low. Wenn dein Gegner zwei Karten zieht, solltest du überlegen keine zu nehmen, da es unwahrscheinlich ist, dass dein Gegner eine bessere Hand bekommt. Wenn er nur eine zieht, solltest du dir überlegen die Neun weg zu werfen, um eine bessere Hand bekommen zu können.

Gegner

Da du keine der Karten deiner Gegner in dieser Poker Variante zu Gesicht bekommst, ist es enorm wichtig so viel wie möglich über ihr Spiel zu lernen, indem du ihre Showdown Hände anschaust. Die meisten Spieler spielen sehr geradlinig im Triple Draw. Dies trifft besonders auf die niedrigeren Stakes zu, wo Spieler nur mit ihren Karten und nicht ihren Gegnern beschäftigt sind. Versuche heraus zu finden ob deine Gegner aggressiv oder passiv sind und ob sie immer geradeheraus spielen oder auch in der Lage zu bluffen sind. Und notiere dir, mit welchen Händen sie in den Showdown gehen. Setzen sie oder gehen sie mit, mit Bube Low? Machen sie nur einen Check-Call mit Acht Low? Wenn ja haben sie vermutlich kein gutes Verständnis für den Wert der Hände, was man ausnutzen kann.

Schlechte Spieler

Schlechte Spieler haben keine Ahnung und werden vermutlich Einsätze mitgehen und Kartenziehen, selbst wenn es für jeden offensichtlich ist, dass sie nur eine winzige Chance haben den Pot zu gewinnen. Der Name des Spiels ist einfach gegen diese Spieler: mache eine gute Hand und bestrafe sie dann mit Value Bets während sie versuchen einer besseren Hand hinterher zu jagen. Versuch nicht mal sie zu bluffen, da sie sowieso mitgehen.

Geradlinige Spieler

Von diesen Spielern gibt es viele und man kann einfach von ihnen profitieren. Alle diese Spieler wollen eine gute Low Hand die sie zum Showdown führen können. Dies kann man sehr gut ausnutzen. Sagen wir zum Beispiel, ein aggressiver aber geradliniger Spieler erhöht vom Cut-Off, wenn du der Button bist. Manchmal (nicht immer) kann es schlau sein diese Gegner zu re-raisen. Der Plan ist keine Karte zu ziehen und eine gemachte Hand zu repräsentieren. Dies nennt man "snowing". Wenn sie zwei Karten beim ersten Draw wegwerfen, stehen die Chancen gut, dass dieser Plan funktionieren wird, indem man sie zwingt, ihre Hand irgendwann aufzugeben. Wenn sie nur eine Karte austauschen, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie an irgendeinem Punkt eine gute Hand machen werden. Du kannst dies kontern, indem du auch eine wegwirfst, und schaust, was sie beim zweiten Draw machen. Wenn sie keine mehr ziehen, bist du Toast. Das Spiel ist aus. Werfe so viele Karten weg wie nötig in der Hoffnung durch einen Glücksfall doch noch eine gute Hand zu bekommen und bereite dich darauf vor deine Hand wegzuwerfen, wenn sie in der nächsten Setzrunde einen Einsatz bringen. Wenn sie jedoch wieder eine Karte wegwerfen, kannst du keine Karte ziehen und repräsentieren, dass du beim letzten Draw die Karte, die du wolltest, bekommen hast. Wenn sie checken, mache einen Einsatz. Sie werden entweder aufgeben oder mitgehen. Wenn sie mitgehen, ist es wieder dieselbe Routine beim dritten Draw. Du hoffst einfach sie ziehen keine Karte, die gut genug ist, dass sie damit gegen dich in den Showdown wollen, aber die Chancen sind gut, dass sie das nicht tun.

Beachte "snowing" funktioniert um einiges besser mit Händen wie 55668 bei denen du einen Haufen ihrer Outs hast.

Fortgeschrittene Spieler

Du wirst nicht auf viele dieser Spieler treffen, außer du spielst höhere Stakes. Diese Spieler realisieren, was nicht viele tun: dass es beim Triple Draw viel weniger um Karten geht als jeder denkt. Du musst vorsichtig gegen diese Spieler sein, da sie fähig zu Bluffs sind und starke Hände repräsentieren können. Fortgeschrittene Spieler check-raisen auch oft für Value in der letzten Setzrunde, wenn sie eine Starke Hand gezogen haben. Darum empfehle ich einfach mit zu gehen außer du hast ein Monster (ein Sieben Low oder Acht Low). Wenn du etwas wie Zehn Low hast, machte dein gegner beim dritten Draw entweder eine bessere Hand oder nicht. Wenn ja, wird er eventuell einfach checken in der Hoffnung auf einen Check-Raise. Wenn nicht, wird er deinen Einsatz sowieso nicht mitgehen. In anderen Worten, es liegt nicht viel Wert im Setzen in der letzten Setzrunde mit einer schlagbaren Hand wie Zehn Low denn nur selten wird jemand mitgehen mit einer Hand, die deine nicht schlägt.

Bluffen und Value-Betting

Du kannst viele Pots durch Bluffen im Triple Draw gewinnen. Besonders in Pots die nur von dir und einem anderen Spieler umkämpft werden. Zum Beispiel, du bist nicht in Position in der letzten Setzrunde. Du ziehst eine Karte und dein Gegner zieht eine Karte. Du machst ein Paar Achter und deine Hand ist wertlos. Setze! Die Chance besteht, dass dein Gegner auch keine besonders gute Hand gemacht hat und sie einfach wegwerfen wird. Jedes Mal, wenn du nicht in Position bist, wenn nur eine Karte gezogen wird beim dritten Draw, würde ich mit einer starken Hand und völligem Müll setzen und mit mittelmäßigen Händen wie König Low check-callen. Ausser dein Gegner ist superpassiv und setzt niemals, außer er hat ein Monster am Ende. In diesem Fall solltest du mit mehr Händen bluffen und mit weniger check-callen.

Eine häufige Situation beim Triple Draw ist, wenn ein Spieler keine Karte beim zweiten Draw zieht und checkt, nachdem du auch keine gezogen hast. Ich denke du solltest in diesem Fall immer setzen. Eins dieser zwei Dinge wird der Fall sein: du hast eine wirklich starke Hand, mit der du sowieso setzen solltest oder du hast etwas von dem du nicht weißt, ob es gut ist (eine schlechte Acht Low, eine Neun Low oder vielleicht eine Zehn Low). Dadurch, dass du mit diesen Händen setzt, repräsentierst du eine starke Hand. Das hat zwei Vorteile: a.) du bekommst deinen Gegner vielleicht zum folden oder dazu eine Karte beim nächsten Draw wegzuwerfen und b.) du bereitest einen einfachen check-behind auf dem River vor. Manche Spieler werden beim zweiten Draw mit etwas wie Ten Low nichts mehr ziehen. Wenn sie dann sehen, dass ihr Gegner auch keine zieht, werden sie vielleicht denken: "Verdammt, der Typ hat bestimmt was Besseres als ich, ich sollte [wirft die Hand weg oder geht mit und tauscht dann seine Zehn]". Beides ist toll für dich, besonders wenn du etwas Schlechteres als Zehn Low hältst.  


Kostenlose Geld Angebote
88$
Erstelle einen Account und bekomme bis zu 88$ ohne eine Einzahlung vorzunehmen, benutze unseren Link.
PokerTips Newsletter Anmeldung
Name:
Email: