PokerTips.org - Eine Einführung in Daily Fantasy Sports
weekly-shuffle

Past Articles:

Die Top 9 Online-Poker Mythen
2015-05-17

Die 4 Schlimmsten Tipps, Die Pokerneulinge Bekommen (Fallt Nicht Darauf Rein)
2015-05-03

Sollten Sie professionell Poker spielen?
2015-04-05

Poker kann Ihr Leben verändern: 4 inspirierende Erfolgsgeschichten
2015-03-29

Die Unbehagen Zone: Wie man damit umgeht, dadurch wächst und Erfolg hat.
2015-03-15

Eine Einführung in Daily Fantasy Sports
2015-03-07

4 Psychologische Prinzipien Die Dein Pokerspiel Beeinflussen
2015-02-15

Rake- und Rewardprogramme der Top 3 Pokerseiten
2015-02-08

5 Tipps wie man den vollen Wert aus dem Blatt holt
2015-02-01

War die Verbannung von Poker in den USA ein Fehler?
2015-01-25

The Weekly Shuffle Archives, 2005-2017



Eine Einführung in Daily Fantasy Sports

THE WEEKLY SHUFFLE, 2015-03-07, von TwoGun

Seit Black Friday ist Online-Poker so gut wie gestorben in den USA. US-Pokerspieler hatten für eine ganze Weile kein Skill-basiertes Online Spiel, welches sie herausfordern würde. Bis jetzt.

Daily Fantasy Sports hat die USA im Sturm erobert, und Pokerspieler haben sich auf das Skill-basierte, zahlenlastige Spiel gestürzt. Was ist Daily Fantasy Sports genau? Im Grunde ist es wie traditionelles Fantasy Sport, aber es dauert nur einen Tag (oder im Falle von American Football, ein Wochenende) lang.

poker888 bonus - 468X60


Die Art, wie die meisten täglichen Fantasy Sports gespielt wird, ist recht unkompliziert. Am Anfang bekommen die Spieler eine bestimmte Menge an "Spielgeld", sagen wir $50.000. Mit dem Spielgeld wählen sie ein Team von Athleten. Die besten Athleten kosten das meiste Geld und die Scrubs am wenigsten. Also, wenn man American Football spielt, dann kann jemand wie Peyton Manning $9.500 kosten, während ein mittelmäßiger Quarterback (wie zum Beispiel Geno Smith oder Ryan Fitzpatrick) nur $5.000 kosten. Wer die Athleten wählt, die als Gruppe statistisch gesehen die beste Leistung bringen, gewinnt.

Inzwischen haben die meisten Amerikaner zumindest von Daily Fantasy Sports gehört und Europäer werden wahrscheinlich auch bald mehr davon hören. Einer der Branchenführer, DraftKings, hat bereits DFS für die EPL. Doch Spieler in Europa können sich immer noch nicht dafür anmelden, da sie nicht für Nutzer außerhalb der USA und Kanada gedacht sind.

Eine Menge Leute haben bereits die ganze Saison über Fantasy Sports gespielt und interessieren sich für die tägliche Variante. Doch wo soll man anfangen? Was sind die Unterschiede zwischen täglichen und saisonalen Fanatasy Sports? Hier ist eine kurze Übersicht.

Die Unterschiede zwischen Daily und Saisonal Fantasy Sports

Der offensichtlichste Unterschied ist die Zeit. Saisonal Fantasy Sports (SFS) nimmt die gesamte Saison in Anspruch. Daily Fantasy Sports (DFS) dauert nur einen Tag oder ein Wochenende lang. DFS ist weit aus besser dafür geeignet, um es um Geld zu spielen, denn das Geld ist dann nur für ein paar Stunden gesperrt und nicht mehrere Monate.

Aber es gibt auch signifikante Unterschiede in der Strategie. In SFS spielt man in der Regel in einer kleinen Liga mit Freunden. Ein Sportler kann nur einmal gewählt werden von einem Spieler. DFS unterscheidet sich hier. Jeder kann beliebige Athleten wählen, sofern man innerhalb des Budgets bleibt, welches man Anfang bekommt. Bei DFS kann man in einem Wettbewerb mit buchstäblich 20.000 anderen Spielern stehen, so dass der gleiche Athlet von der Hälfte aller Nutzer (10.000) gewählt werden kann, wenn er beliebt ist.

In SFS hängt man sehr von Verletzungen der Spieler ab. Wenn man einen Spieler wählt, der Anfang der Saison eine Verletzung hat, die ihn für den Rest der Saison unbrauchbar macht, dann hat man keine Chance mehr. In DFS haben Verletzungen nicht so eine Gewichtung. Wenn ein Spieler verletzt wird, dann wird man zwar an diesem Tag wahrscheinlich verlieren, aber man kann die restliche Saison noch viele andere Tage spielen und den Verlust wieder ausgleichen.

DFS betont auch viel mehr Mathematik-basierte Analytik. In SFS, wenn man zwei Spieler in der gleichen Position hat, dann muss man nur herausfinden wer in dieser Woche die bessere Leistung gebracht hat. Bei DFS muss man nicht nur herausfinden, welcher Spieler eine bessere Leistung gebracht hat, sondern auch welche Leistung er bringt im Verhältnis zu den Kosten des Spielers. Es gibt eine Menge von anderen Überlegungen die man bei DFS berücksichtigen muss, aber dazu kommen wir später noch.

Darüber hinaus kann man bei DFS viele Iterationen spielen. Wenn man SFS Baseball spielt, dann kann man nur in einer Liga sein und mit einem Team spielen. In DFS kann man leicht an mehr als 150 verschiedenen Tagen mit verschiedenen Teams jeden Tag spielen. Während der gesamten Saison kann man auf ein oder zwei Verletzungen kommen, was bei SFS eine viel schwerere Gewichtung hat. Dagegen ist der Glücksfaktor bei DFS fast Null, weil man viel öfters spielen kann.

Kurz gesagt, während DFS sehr viel mehr die kurzfristigen Leistungen der Athleten berücksichtigen als bei SFS, so gibt es auch mehr Faktoren und Variablen, die man bei DFS in Betracht ziehen muss, wodurch DFS eine viel größere Herausforderung für Spieler sind.

Große Turniere vs. Double-Ups

Es gibt zwei Arten von Wettbewerben bei DFS. Die erste Art, sogenannte garantierte Preispool Turniere (GPP), sind ähnlich wie Poker-Turniere. Es gibt einen großen Preispool, der im Allgemeinen kopflastig ist. Der wesentliche Unterschied zwischen Poker und DFS ist, dass in DFS der Preispool immer voreingestellt ist (um dem UIGEA zu entsprechen). Also, wenn es einen garantierten Preispool von $2.000.000 gibt, dann wird der Preispool genau $2.000.000 sein, egal wie viele Menschen daran teilnehmen.

Allgemein legen die meisten Websites ihre Preispools und Gebühren so, dass es einen 10-13% Rake gibt. Zum Beispiel kann es einen $2.000.000 Preispool geben mit einem $200 Buy-in und bis zu 11.000 Teilnehmern. So würde die Website $2.200.000 einnehmen, $200.000 behalten und $2 Millionen an Gewinn auszahlen, wenn das Turnier voll ist. Wenn das Turnier nicht komplett voll ist, dann ist die effektive Gebühr niedriger.

In diesem $2.000.000 Preispool Beispiel würde die Auszahlungsstruktur wahrscheinlich ähnlich wie bei einem Poker-Turnier sein. Es wäre kopflastig und der erste Platz erhält wahrscheinlich $300.00 bis $500.000. Das restliche Geld geht an die anderen Top 20% der Spieler. So in einem Turnier wie diesem, spielt man, um den ersten Sieg zu belegen (ähnlich wie Poker-Turnieren).

Im Gegensatz dazu gibt es Double-Up-Spiele, die "Cash Games" der DFS Welt. Ein Beispiel dafür wäre ein $10 Buy-in Turnier mit nur 20 Teilnehmern. Die besten 10 würden $18 erhalten ($ 2 gehen an die Bank). Es macht dabei keinen Unterschied, ob man den ersten oder zehnten Platz belegt.

Double-Up Events haben nicht den gleichen ROI wie GPP, aber sie haben eine geringere Varianz und sind deswegen besonders geeignet für neue Spieler, die DFS ausprobieren wollen, ohne zu schnell Geld zu verlieren.

Wenn Sie daran interessiert sind Daily Fantasy Sports auszuprobieren, die beiden größten Anbieter sind DraftKings und Fanduel. Ich kann euch auch empfehlen das DFS Start-up auszuprobieren, wo ich arbeite: Sport Tradex. Sport Tradex hat DFS Spiele, die etwas anders sind als die großen 2. Man kann sagen, dass wir spezialisiert sind auf die Omaha Spiele der DFS-Welt und verfügen über großzügige Belohnungen und Bonusse. Wenn Sie sich bei Sport Tradex anmelden und eine Einzahlung tätigen, dann erwähnen Sie, dass Sie diesen Artikel gelesen haben und ich werde sicherstellen, dass Sie einen 150% Willkommensbonus erhalten.

The Weekly Shuffle ist unsere Sonntagskolumne mit Beobachtungen und Kommentaren zur Pokerwelt. Habt ihr eine Idee für einen neuen Artikel? Email suggestions@pokertips.org
 


Kostenlose Geld Angebote
88$
Erstelle einen Account und bekomme bis zu 88$ ohne eine Einzahlung vorzunehmen, benutze unseren Link.
PokerTips Newsletter Anmeldung
Name:
Email: