PokerTips.org - WSOP Strategien - Satelliten-Turniere
chips
WSOP Home

WSOP Reference:
WSOP Nachrichten
WSOP Resultate [en]
WSOP Champions [en]
Die meisten Titel [en]
Die meisten Armbänder [en]
WSOP Ablaufplan

WSOP Strategien:
1. Warum teilnehmen?
2. Satelliten-Turniere
3. Satelliten Strategien
4. Üben für die WSOP

Satellite Reviews:
1. Party Poker
2. Titan & Noble
3. PokerTime
4. Poker.com
5. PokerRoom
6. Poker Stars
7. Pacific Poker
8. InterPoker
9. Betfair Poker

Andere sprachen:



Satelliten-Turniere
WSOP STRATEGIEN

Online-Pokerräume veranstalten viele Satelliten-Turnier zur World Series of Poker (WSOP). Allgemein sind die Satelliten-Turnier Buy-ins zwischen $100 und $1000, was für die meisten Leute zu viel ist. Deswegen veranstalten die meisten Pokerräume auch so genannte Sub-Satelliten-Turniere, was Satelliten-Turniere zu den WSOP Satelliten-Turniere sind. Wenn das Buy-in für ein WSOP Satellit $100+$10 ist, dann könnte das Buy-in für das Sub-Satelliten-Turnier $10+$1 sein. Das bedeutet, dass jeder Zehnte des Sub-Satelliten einen Platz im WSOP Satellit bekommt.


poker888 bonus - 468X60

Die drei wichtigsten Arten von Satelliten-Turnieren mit denen man sich für die World Series of Poker qualifizieren kann sind: Standard Satelliten-Turniere, so genannte Money-Added Satelliten-Turniere und Freerolls. Als erstes gibt es die Standard Satelliten-Turniere, bei denen das Buy-in der Spieler dazu genutzt wird um Sitze in der WSOP zu kaufen, die dann an die Gewinner des Turniers gehen. Zusätzlich zum Buy-in verlangt der Online-Pokerraum eine Turniergebühr. Wenn zum Beispiel zehn Leute an einem Single-table Satelliten-Turnier teilnehmen, welches $1,000+$100 kostet, dann bekommt genau einer einen Sitz in der WSOP und $1000 kassiert das Casino als Gebühr ein. Zehn Leute würde also insgesamt $11,000 zahlen, um um einen Sitz in der WSOP im Wert von $10,000 zu spielen.

Beispiele für solche Turnier bei Online-Pokerräumen sind:

$150+$10 Double Shootouts bei PokerStars

$200+$15 WSOP Satelliten-Turniere bei Party Poker

Viele Leute qualifizieren sich für die World Series of Poker durch solche Turniere. In der Tat sind solche standard Satelliten-Turniere die populärste Form von Satelliten-Turnieren.

Es gibt aber bessere Satelliten-Turniere als die standard Turniere. Wenn man an solch einem Turnier teilnimmt, dann bezahlt man nicht nur Geld für den WSOP Sitz, sondern es geht auch Geld an den Pokerraum. Es gibt aber auch Satelliten-Turniere bei denen der Pokerraum keine Gebühr verlangt. Manche Pokerräume gehen sogar so weit Geld bei zu steuern. Jeder Pokerraum ist daran interessiert, dass der nächste WSOP Champion vom eigenen Pokerraum kommt und sich dort für die WSOP qualifiziert hat. Der Pokerraum, durch den sich der WSOP Champion qualifiziert hat, bekommt sehr viel Publizität. Deswegen sind die Pokerräume auch dazu bereit ein Teil des Betrages für einen WSOP Sitz zu finanzieren.

Die zweite Art von Satelliten-Turniere sind also die, bei denen der Pokerraum einen Discount gibt. Der Pokerraum verlangt dann entweder keine Gebühr für die Teilnahme am Turnier (man muss also nur das Buy-in zahlen) oder das Startgeld von $10,000 wird teilweise vom Pokerraum gesponsert. Es gibt recht viele Pokerräume, die solche Turniere anbieten, weshalb man sich erst mal umschauen sollte wo man sich für ein Satelliten-Turnier einkauft!

Meistens passiert so etwas wenn der Pokerraum eine bestimmte Anzahl an Sitzen garantiert und sich dann nicht genügend Spieler für das Turnier anmelden. Manchmal zahlen einfach nicht genügend Spieler das Buy-in für das Turnier und der Pokerraum muss dann die fehlende Summe aus der eigenen Tasche draufzahlen.

Beispiel: Nehmen wir an, dass das Buy-in bei $100+$1 liegt und der Pokerraum 5 Sitze garantiert, die jeweils einen Wert von $11,000 haben (die zusätzlichen $1,000 sind für Hotel- und Reisekosten). Das Turnier wird 550 Teilnehmer benötigen, da ansonsten der Pokerraum das restliche Geld für die 5 WSOP Sitze drauflegen muss. Wenn sich nämlich nur 480 Spieler anmelden, dann muss der Pokerraum $7,000 dazu zahlen.

Ein weiteres Beispiel ist das Turnier an dem ich teilgenommen habe bei Carribean Sun Poker 2005. Das Buy-in war $150+$10, das WSOP Paket hatte einen Wert von $12,000 und sechs Sitze wurden garantiert. Da sich aber nur 419 statt den benötigten 480 Teilnehmern angemeldet haben, musste Caribbean Sun Poker $9,150 zum Preisgeld dazu zahlen. Das sie 6 Sitze garantierten wurde für mich ein kritischer Faktor, da ich sechster im wurde.

Die dritte Art von Satelliten-Turnieren sind Freerolls. Offensichtlich ist dies die beste Form, da sie umsonst sind und man die Chance hat einen Sitz in der WSOP zu gewinnen. Doch meistens haben die WSOP Freerolls einen Hacken. Man muss sich zum Beispiel erst bei einer bestimmten Promotion-Aktion für das Freeroll qualifizieren. Und meistens ist die Chance einen WSOP Sitz durch ein Freeroll zu gewinnen sehr gering, da zum Beispiel nur jeder dreihundertste Spieler einen Sitz bekommt. Beispiele für solche Freerolls sind FPP Freerolls bei PokerStars und Party Pokers WSOP Freeroll Satelliten-Turniere.
 


Einfachsten Seiten um Geld zu gewinnen
$8
Erstelle ein Konto und bekomme 8$ keine Einzahlung notwendig, verwende unseren Link.
$2000
Besuche Poker770 und bekomme einen 200% Bonus bis zu 2000$ auf deine erste Einzahlung indem du den Bonuscode 770tips verwendest.
$2000
Besuche Titan Poker und bekomme einen 200% Bonus bis zu 2000$ auf deine erste Einzahlung indem du den Bonuscode tips verwendest.
PokerTips Newsletter Anmeldung
Name:
Email: